Haus der Geschichte Museum Niederösterreich

Sie befinden sich hier:|, NEUIGKEITEN, PROJEKTBEISPIELE|Haus der Geschichte Museum Niederösterreich
Haus der Geschichte Museum Niederösterreich2017-11-17T08:45:12+00:00

Project Description

Das Haus der Geschichte – Am Anfang war ein Museum.

Die neue Dauerausstellung des Hauses der Geschichte im Museum Niederösterreich befindet sich in einem Gebäudeteil des Museums von Architekt Hans Hollein, der ursprünglich für Kunstausstellungen genutzt wurde. Dieser Umstand eröffnet für die architektonische Umsetzung einer Geschichtsausstellung besondere Möglichkeiten und neue Chancen der räumlichen Gestaltung sowie spektakuläre Raumerlebnisse.

Gestaltet wurde die neue Ausstellung von Gerhard Abel (PLANET architects) und Gerhard Bauer (Perndl + Co). Das neue Raumkonzept erreicht eine bestmögliche Adaptierung und barrierefreie Erschließung der bestehenden Räumlichkeiten und ermöglicht eine Ausstellungsgestaltung, die in ihrer räumlichen Konfiguration neue Wege beschreitet. Die Galerie der Shedhalle wurde durch einen neuen Lift und eine Rampe barrierefrei erschlossen. Letztere schafft sensationelle Perspektiven auf Großobjekte und den umgebenden Raum. Die räumliche Anordnung von Themenbereichen wird erreicht durch Cluster und Foren. Ziel der graphischen Gestaltung war eine bestmögliche Orientierung und einen Überblick zu bieten. So vereinfacht eine modulare Strukturierung und Farbcodierung der Themenbereiche die Benutzung für die Besucherinnen und Besucher.

Die Produktion für die Dauerausstellung war eine ganz Besondere, da wirklich alle Technologien des modernen Digitaldrucks einbezogen wurden. So wurde gedruckt auf Latex- und Ecosolventdruckern für Klebefolien, Papiere, Tapeten und verschiedenste Textilien. Für die Stoffproduktionen, mit denen sogar die Sitzmöbel tapeziert wurden kam der Direkt-Stoffdruck bzw. Stoffdruck über Sublimationsverfahren zum Einsatz. Im UV-Direktdruck wurden unzählige verschiedene Materialien, wie Schaumplatten, Holz und Metall erzeugt. Wie bei so einem Projekt üblich, wurden auch alle Endfertigungsmaschinen von Fräs-, Schneide und Stanzanlagen ausgelastet. Zu guter letzt war auch unser Montageteam fleissig im Einsatz um Boden-, Wand- und Objektbeklebungen immer zeitgerecht zu montieren.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das Vertrauen und freuen uns auf weitere Projekte!

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung des Hauses der Geschichte.
Copyright alle Bilder: © Niki Gail/ÖAW